Beginn der FFH-Managementplanung

Öffentliche Auftaktveranstaltung zur Information von Anwohnern, Flächennutzern, Eigentümern und interessierten Bürgern

Datum: Dienstag, 06.03.2018

Uhrzeit: 17.00 Uhr

Ort: Stadtpfarrkirche Müncheberg, Ernst-Thälmann-Str. 52, 15374 Müncheberg

Das Landesamt für Umwelt Brandenburg hat die Managementplanung für neun Fauna-Flora-Habitat (FFH-) Gebiete im Naturpark Märkische Schweiz an das Planungsbüro „Planland GbR“ (Berlin) vergeben. Die Informationsveranstaltung dient der Vorstellung des Auftragnehmers, der FFH-Gebiete und der Information über Ziele und Inhalte sowie den Ablauf der Managementplanung. Die Managementpläne beinhalten unter anderem:

  • Gebietsbeschreibung

  • Bestandserfassung und Bewertung von Arten und Lebensräumen

  • Erhaltungs- und Entwicklungsziele und Aufstellung von Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen für Lebensräume und Arten

  • Abstimmung von Umsetzungsmöglichkeiten

Gebiete: Buckow - Waldsieversdorfer Niederungslandschaft, Gumnitz und Großer Schlagenthinsee, Klobichsee, Müncheberg Nord, Rotes Luch Tiergarten, Ruhlsdorfer Bruch, Schermützelsee, Stobbertal und Tornowseen - Pritzhagener Berge. Übersichtskarte: http://www.mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.513727.de

Mitarbeiter des Auftragnehmers werden für die Erfassung von Lebensräumen und Arten die Schutzgebietsflächen ab dem Frühjahr 2018 begehen. Hierfür bitten wir um Verständnis und Unterstützung. Anstehende Termine (Exkursionen, regionale Arbeitsgruppen), Gebietssteckbriefe und das „Handbuch Managementplanung“ können auf der Naturparkseite eingesehen werden: http://www.maerkische-schweiz-naturpark.de/unser-auftrag/natura-2000/

Natura 2000 bezeichnet ein Schutzgebietsnetz aus FFH- und Vogelschutzgebieten, das sich über die gesamte Europäische Union erstreckt und dem Erhalt der biologischen Vielfalt in Europa dient. In Brandenburg umfasst das Netz 27 Vogelschutz- und über 600 FFH-Gebiete. Um die nötigen Erhaltungsmaßnahmen für bestimmte Lebensraumtypen und Arten in FFH-Gebieten festzulegen werden gemäß Artikel 6 der FFH-Richtlinie (Richtlinie 92/43/EWG) Managementpläne erstellt. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit Nutzern, Eigentümern, Gemeinden, Behörden und Verbänden auf freiwilliger Basis. Verschiedene Förderprogramme der EU und des Landes unterstützen die anschließende Umsetzung der Maßnahmen.

Das Projekt des Landesamtes für Umwelt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER). Verwaltungsbehörde ELER: www.eler.brandenburg.de. Kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg.

Gebiet

  • Naturpark Märkische Schweiz

Kategorien

  • Natura 2000